Meine Versuch, meine Basis basisch werden lassen

Entsäuern des Körpers für mehr Wohlbefinden

Ich habe mich gefragt, wie kann ich meinem Körper etwas Gutes tun, wo der Alltag und die damit verbundene Ernährung und die zuckerhaltigen Getränke, stets negativ auf Ihn einwirken. Aus Zeitungen und von Bekannten erfuhr ich, das Entsäuern eine wunderbare Möglichkeit bietet, den Körper zu unterstützen. Damit der Körper sich zur Gänze entfalten kann, braucht er eine harmonische Basis. Das wird über die Nahrung sowie die Getränkewahl bestimmt. Als ich mich näher mit dem Thema beschäftigte, stellte ich fest, dass zum Beispiel mein heiß geliebter Kaffee am Morgen meinen Körper übersäuert. Unterm Strich ist es wichtig säurebildende Nahrungsmittel gegen Basische zu ersetzen, damit der Körper entsäuert wird. Das wiederrum steigert die Funktionalität und das Wohlbefinden. 

Entsäuern lässt langsamer altern

Studien ergaben, das entsäuerte Organismen langsamer altern. Zellen werden frisch gehalten und bekommen eine gesunde Grundlage, damit wird der Alterungsprozess verlangsamt. Wenn ich also schaffe mehr Natrium Kalium, Kalzium und Magnesium meinen Alltag zu integrieren und Produkte meide, welche Schwefel Phosphor, Chlor und Jod enthalten, meide ich vorbeugend Krankheiten wie zum Beispiel Gicht. Kräutertees sind ideal zur Unterstützung der Entsäuerung, zusätzlich bestellte ich mir basische Tabletten von Alka, welche den Basen-Haushalt unterstützen und die „Greens“ von Alka als Nährstoffhaltigen Zusatz, das es schwierig ist, mit der normalen Ernährung den Bedarf so umfangreich abzudecken. Schon nach kurzer Zeit , fühlte ich mich wesentlich entspannter und Leistungsfähiger, ich konnte mich besser konzentrieren und bemerkte auch beim Sport eine wesentliche Steigerung. Mein gesamtes Wohlbefinden stieg deutlich an, meine Freunde und Familie sprachen mich auf diese Veränderung an und ich gab jedem den Tipp, es auch mal zu versuchen.